97,850€ -0,05 %   07.12.2022 17:36
Aktuelles    >    Aktuelles    >    VINCI unterzeichnet einen Design&Build-Vertrag für den ersten Flüssigerdgasterminal (LNG) Deutschlands (06. 10. 2022)

Aktuelles

VINCI unterzeichnet einen Design&Build-Vertrag für den ersten Flüssigerdgasterminal (LNG) Deutschlands

VINCI unterzeichnet einen Design&Build-Vertrag für den ersten Flüssigerdgasterminal (LNG) Deutschlands

6. 10. 2022 - 17:46 - Neuaufträge - Deutschland

· EPC*-Vertrag für den Bau eines Wiedervergasungsterminals mit zwei Lagertanks
· Ein strategisches Projekt für die Energieversorgungssicherheit Deutschlands

VINCI hat über die Konzerntochter Cobra IS zusammen mit Sener einen EPC*-Vertrag für die Errichtung des ersten LNG-Wiedervergasungsterminals in Deutschland geschlossen. Es ist ein Projekt mit 10 Milliarden Kubikmeter Erdgas Jahresleistung und zwei Lagertanks mit je 165.000 Kubikmeter Fassungsvermögen. Die Terminalausstattung umfasst ferner auch Nebenanlagen wie Systeme, Infrastrukturen und Betriebsgebäude.

Mit dieser im Auftrag des Kunden German LNG Terminal realisierten strategischen Infrastruktur im Nordseehafen Brunsbüttel an der Elbmündung wird Deutschland über einen Terminal zum Import von Flüssigerdgas auf dem Seeweg verfügen. Das per Tankschiff beförderte LNG wird dort entladen, gelagert, wieder vergast und in das deutsche Gasnetz eingespeist bzw. mit Tankwagen per Straße oder Schiene weitertransportiert.

Der vereinbarte Fertigstellungstermin für die Anlage ist 2026, mit 42 Monaten Bauzeit.

Cobra IS und Sener verfügen über anerkannte Erfahrung bei dieser Art von Projekt, belegt durch die LNG-Terminal-Referenzen Sagunto und Bahia Bizkaia in Spanien, Gate in den Niederlanden, Dünkirchen in Frankreich und Seebrügge in Belgien.

* Engineering, Procurement and Construction